Erster Weltkrieg 1915

Diese Webseite hat das Jahr 1915 zum Thema.

Im zweiten Jahr festigt sich der Stellungskrieg.
E-Mail
Franzosen
Februar Uneingeschränkter U-Boot-Krieg
Winterschlacht in der Champagne (Westen) und in Masuren (Osten)
Beginn der Kämpfe um die Dardanellen (Türkisches Reich)
April Erster Gasangriff der Geschichte bei Ypern (Belgien)
Mai Versenkung der britischen "Lusitania"
Kriegseintritt Italiens auf Seiten der Entente, Isonzo-Schlachten
Oktober Herbstschlacht im Artois und in der Champagne
Eroberung Serbiens durch die Mittelmächte
Das zweite Kriegsjahr zeigte, daß es sich nicht um einen Krieg von wenigen Wochen handeln würde. Keine Seite konnte in diesem Jahr wesentliche Erfolge erringen. Alle waren damit beschäftigt, ihre Infrastruktur auf eine Kriegsproduktion umzustellen. Beispielsweise wurden große Mengen von LKW´s an der Front benötigt. Noch zu Kriegsbeginn war das Haupttransportmittel für Mensch und Material das Pferd. Doch für zunehmende Transportaufgaben wurden LKW´s gebraucht. Der Stahlhelm löste im deutschen Heer die Pickelhaube nach und nach ab. Denn erstens war der Pickel auf der Haube ein Ziel für Scharfschützen und zweitens bot die Lederhaube unter dem Pickel nur schlechten Schutz gegen die Splitter der pfeifenden Granaten. Der erste Gasangriff erfolgt bei Ypern durch Abblasen von Chlorgas aus Druckgasflaschen. Bald schon werden die Gase gefährlicher und dies Kampfmittel weniger anfällig gegen Windrichtung und Windgeschwindigkeit indem Gasbomben eingesetzt werden.
Nach schweren Verlusten und über einem Jahr Kampf nehmen österreichisch-ungarische Verbände am 9. Oktober 1915 die serbische Hauptstadt Belgrad ein.


Zurück zur Übersicht

Haben Sie gerade etwas Zeit? Dann schauen Sie doch mal auf der
Übersicht meiner Homepages vorbei.

Herborn-Seelbach, 11. November 2002


Linie